Mittwoch, 23. Mai 2012

Hörst du das Geräusch einer zerbrechenden Seele?

Inhalt:

Der Psychologe Joe O´Loughlin wird in einen schockierenden Vorfall verwickelt: An einem regnerischen Tag steht eine Frau mit dem Namen Sylvia Furness auf der Clifton Bridge, mit nichts weiter bekleidet als ihren High Heels und dem Wort "Hure" auf ihrem Bauch geschrieben. Zusätzlich hält sie sich ein Handy ans Ohr. Auf die beschwichtigten Worte von Joe reagiert sie nicht, sondern springt direkt in den Tod. Es hat den Anschein, dass sie vollkommen willenlos und ferngesteuert ist. Für Professor O´Loughlin ein Fall mit vielen Fragen: Hat die Frau freiwillig Selbstmord begangen? Wurde sie von jemanden gezwungen? Wer hat mit ihr am Telefon gesprochen? Was will er? Doch dieser Vorfall bleibt kein Einzelfall. Wenige Tage später wird die Geschäftspartnerin von Sylvia Furness nackt, erfroren und mit Handschellen an einem Baum gekettet gefunden. Zu ihren Füßen liegt ein Handy. Spätestens nach diesem weiteren Vorfall hat Joe Gewissheit: Hier ist ein Mann am Werk, der es irgendwie schafft den menschlichen Willen zu brechen. Ein Experte für Menschenmanipulation. Da der Täter jedoch mit akribischer Sauberkeit arbeitet, muss Joe O´Loughlin seinen pensionierten Inspektor und Freund Vincent Ruiz um Hilfe bitten. Zusätzlich macht dem Professor noch seine Krankheit zu schaffen, die er einfach nur "Mr. Parkinson" nennt. Doch bald geraten Joe und seine Familie selbst in das Visier des Mörders und für den Psychologen bricht eine Welt zusammen...

Meine Meinung:

Als erstes muss ich leider sagen, dass ich von diesem Roman mehr erwartet habe. Aufgrund der zum Teil sehr guten Bewertungen bei Amazon (4,5 von 5 Sternen bei 169 Kundenrezensionen) habe ich mir bei diesem Roman einiges erhofft. Die Geschichte eines Killers, der den menschlichen Willen brechen kann, liefert einigen Stoff für einen guten Psychothriller. Doch leider habe ich mich an vielen Stellen etwas gelangweilt, da Michael Robotham viele Passagen im Buch nur so runterfließen lässt. Der Autor schafft es leider nicht den Spannungsbogen konstant zu halten. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich leicht lesen. Die Handlung wird abwechselnd von Joe O´Loughlin aus der Ich-Perspektive und aus der 3.Person vom Täter erzählt. Viele Charaktere im Buch wirken leider etwas blass und und ähneln sich von ihren Sprechgewohnheiten etwas zu sehr. Professor O´Loughlin ist ein liebenswerter Charakter mit dem man sich schnell anfreundet. Außerdem macht ihn seine Krankheit, mit der er jeden Tag zu kämpfen hat, sympathischer und menschlicher. Die Auflösung und Identität des Täters fand ich irgendwie etwas einfallslos. Des Weiteren hat mich das Motiv nicht sonderlich überzeugt. Trotzdem hat dieses Buch auch seine guten Seiten, weil man z. B. viel über die menschliche Psychologie erfährt. Außerdem sind die Telefongespräche zwischen dem Täter und dem Opfern ziemlich spannend. Zusätzlich ist es interessant zu lesen, wie Professor O´Loughlin den Killer identifiziert, indem er versucht seine Gedankengänge nachzuvollziehen.

Fazit: 

"Dein Wille geschehe" von Michael Robotham ist ein Buch mit einigen Längen und nicht individuell genug ausgelegten Charakteren, welches aber durch seine psychologischen Passagen und einigen Spannungselementen punkten kann.

Wertung:

3 von 5 Punkten

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Dein-Wille-geschehe-Psychothriller/Michael-Robotham/e353177.rhd

Kommentare:

  1. Huch, ich bin verwirrt :D

    Als ich über den Inhalt gelesen habe dachte ich "Musst Du lesen, Jenny!!!" ... Als ich Deine Meinung las, haben mich die (meiner Meinung nach zu vielen) "negativen Aspekte" überzeugt "Das musst Du NICHT lesen, Jenny" ... Als ich dann las, dass allgemein doch viel psychologischer Hintergrund besteht (auch wenn nicht überwiegend) hab ich mir gesagt "DAS LIEST DU JENNY" :D

    Ich hatte Dir glaube ich schon erzählt, dass mein Bücherregal hauptsächlich aus Psychothrillern besteht. Daher war ich sehr interessiert an dieser Rezension :P Allerdings würde mir tatsächlich einiges fehlen, wenn ich hier lese, was Du so schreibst.
    Psychologie ist aber ein sehr, sehr großes Fach, an dem ich wahnsinnig interessiert bin und gerade Bücher, in denen dann so ein Hintergrund besteht, tun es mir besonders an.
    Ich überlege noch mal, ob ich es lese. Erstmal habe ich jetzt zwei Bücher (Gegen die Angst ... und das dritte Buch der Panem-Reihe), also hab ich ja Zeit :P

    Eine Frage noch (die ich schon lange stellen will) : Kennst Du Sebastian Fitzek ??? =)

    P.S. Ah. Der Kinderdieb. Eine Freundin hat das vor ein paar Wochen gelesen und war so gar begeistert. Was mich sehr gewundert hat, weil es sich gut anhört. Bin SEHR gespannt auf Deine Rezension ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey

    Deine Verwirrung kann ich gut nachvollziehen. Ich habe mir auch mehr von diesem Buch erwartet. Wenn du möchtest, kannst du es gerne lesen. Es ist auf keinen Fall das schlechteste Buch, aber ich habe auch schon bessere gelesen. Du musst mir auf jeden Fall sagen, wie dir dieses Buch gefallen hat.

    Ja, das hattest du mir schon erzählt und ich finde das richtig toll :-D
    Ich finde psychologischen Aspekte bei solchen Büchern auch immer richtig klasse. Das Thema "Psychologie" finde ich auch richtig interessant und mir gefallen solche Bücher sehr. Kennst du Arno Strobel? Der Autor hat leider erst 3 Bücher veröffentlicht, doch ich mag seine Geschichten und seine Art zu schreiben sehr. Ich habe auch zwei Bücher von ihm in meinem Blog rezensiert. Ich denke so etwas könnte dir auch sehr gut gefallen.

    Natürlich kenne ich Sebastian Fitzek :-) Hast du schon all seine Bücher gelesen? Ich muss noch Amoklauf, das Kind (wird übrigens verfilmt) und der Augenjäger lesen. Mir gefallen viele seiner Bücher. Einzig "Splitter" fand ich etwas seltsam, weil ich die Auflösung sehr sehr komisch fand. Habe gerade entdeckt, dass Fitzek schon wieder ein neues Buch in Planung hat. Der schreibt wirklich schnell, wenn man bedenkt, dass "Der Augenjäger) erst letztes Jahr im Oktober erschienen ist. Hier ist der Link:

    http://www.amazon.de/Abgeschnitten-Thriller-Sebastian-Fitzek/dp/3426199262/ref=reg_hu-rd_add_1_dp

    lg Pit

    P.S: Also, ich bin sehr gespannt auf dieses Buch. Es hat ja auch sehr gute Bewertungen erhalten. Mir haben aber auch schon zwei Leute erzählt, dass ihnen das Buch auch nicht so gefallen hat. Na ja, ich lasse mich mal überraschen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Na, dann werde ich mich bestimmt doch noch wagen es zu lesen. Dauert nur jetzt erstmal eine Weile, bis ich Zeit dazu habe. Du sagtest ja auch, dass das ETWAS dicker ist, das gute Buch :P

    Ja, Arno Strobel sagt mir was, aber ich muss zugeben noch nichts von ihm gelesen zu haben ... würde sich scheinbar ja aber total lohnen :) Das muss ich mir dann also auf jeden Fall merken. Leider ist es mitten in der Nacht (okay, nicht mitten in der Nacht, ABER nachts um ein Uhr xD und deshalb bin ich totmüde .. morgen werde ich mir Deine Rezensionen aber mal durchlesen :) Ach wie gut, dass es diesen Blog gibt. Solltest Du den aus IRGENDWELCHEN Gründen mal löschen, bereite mich bitte darauf vor :D

    Ahhhhh! Du kennst Sebastian Fitzek. Wie toll, wie toll, wie toll :) Ja, ich habe alle Bücher hier und auch gelesen. Das Kind und Amokspiel ... sind beide gut. Aber - zusammen mit Splitter - keine "Woooooaaaaah was für ein Fitzekbuch schon wieder" Bücher :D Falls Du verstehst, was ich meine xD Der Augenjäger ist suuuper. Da wird ja aber hundert Pro noch etwas nachkommen. Aber bisher habe ich noch nichts von einem dritten Buch dieser Reihe gehört, gesehen, gelesen ^^ Dass ausgerechnet Das Kind verfilmt wird, finde ich übrigens doof xD Aber okay, vielleicht wird es ja ganz gut ;) Meine beiden Lieblingsbücher von ihm sind die Therapie und Der Seelenbrecher. Aber Fitzek ist auch so ein kreatives Köpfchen, ich freue mich immer wieder, wenn neue Werke von ihm erscheinen :) Abgeschnitten habe ich vor gut zwei Wochen schon vorbestellt. Ich habe auf seiner Seite davon gelesen ... Das hat er ja zusammen mit einem .. öhm .. ich glaube mir einem Rechtsmediziner geschrieben. Ich weiß es aber nicht mehr ganz sicher ^^
    Übrigens ist der voll toll, der Kerl. Ich habe auf einer Lesung in Hamburg von ihm vor drei Jahren mal den Blumenstrauß geschenkt bekommen, den er eine halbe Minute vorher von dem Veranstalter bekommen hat :D Und ein Autogramm habe ich auch noch bekommen. Oh Gott, das ist aber so eine lange Geschichte. Ich wollte es nur gerade noch mal schnell erwähnt haben :D Wo ich mich endlich mal mit jemandem über Fitzek unterhalten kann, AUUUUCH wenn das hier gar nicht herpasst. Hier geht es ja gerade um Michael Robotham. Genau genommen zumindest :D

    Also komme ich jetzt auch zum Ende. Auf Wiedersehen, lieber Pit :)

    AntwortenLöschen
  4. HeY Ho

    Lass dir ruhig Zeit. Ich überschütte dich ja jetzt schon mit Büchempfehlungen xD.

    Jo, also wenn du mal die Zeit findest, würde ich dir unbedingt raten etwas von ihm zu lesen. Sein neustes Buch "Das Skript" steht auch noch ungelesen in meinem Bücherregal. Seine beiden Vorgänger sind einfach nur grandios, wobei ich sagen muss, dass ich "Das Wesen" etwas besser finde als "Der Trakt". Trotzdem sind beide Bücher auf jedenfall lesenswert!

    Jo, ich verstehe was du meinst :-D
    Dieser Fitzek ist schon ein krasser Autor. Gerade nach der Auflösung von "Die Therapie" und "Der Seelenbrecher" war ich so überrascht und schockiert. Meine Güte, was für Geschichten.
    Das mit dem Blumenstrauß ist ja auch nicht schlecht. Die Veranstalter werden sich auch gedacht haben: "Okay, was macht Herr Fitzek da mit dem Blumenstrauß, den wir ihn geschenkt haben?? ...Der Wird doch nicht... Na klasse, da haben wir einmal Blumen gekauft und er verschenkt sie gleich weiter" xD
    Ach, Fitzek ist schon ein toller Mensch. Einer meiner Lieblingsautoren in diesem Genre. Falls du auch auf etwas Horror stehst, kann ich dir Stephen King wärmstens empfehlen. Mein absoluter Lieblinsautor!!!!!!!!!!! :-D

    Liebe Grüße und ich hoffe du hattest trotzdem eine erholsame Nacht :-P

    Pit

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Haha, stimmt :D Und weißt Du auch, was für eine ziemlich coole Lösung mir vorhin einfiel, damit ich nicht mehr so überfordert bin mit Deinen ganzen vielen tollen Empfehlungen?! Ich habe mir jetzt auf dem Desktop eine weitere Notiz erstellt. Und auf diesem wundervollen Notizzettel steht jetzt eine Bücherliste mit Büchern, die ich noch lesen muss :P Super, oder? :D

    Ich werde mir die Rezensionen zu Herrn Arno Strobel gleich (oder nachher) dann mal anschauen, um dann - wer weiß - meine Liste noch mal zu verlängern ;)

    Ja, so oder so ähnlich habe ich auch gedacht, als er das mit dem Blumenstrauß gemacht hat :D Und der Veranstalterherr stand ja noch auf der Bühne xD Das war halt echt so "Bitte sehr Herr Fitzek.." - "Oh, vielen Dank" ... kurzes Grübeln, ein Blick zu mir und "Den schenke ich doch dann mal unserer Serienmörderin, weil ihr der Abend so unangenehm peinlich war, obwohl wir alle unseren Spaß hatten" und ist dann wanderten die Blumen halt direkt weiter in meine Hände. Und ich dachte echt "Woaahh.. gleich kommt irgendein bööser, böser Spruch von dem Mann da. Aber der lachte nur und ging weg xD Ja, schon toll. Den Strauß habe ich auch noch :) <3

    Über die Enden in der Therapie und dem Seelenbrecher war ich im Übrigen auch SEHR überrascht. Echt ganz, ganz tolle Bücher :)

    Puuuh Steven King. Ich weiß ja nicht. Also ich habe drei Bücher von ihm:

    PULS - Da war ich am Ende und dachte "Ähm. Und dafür hast Du Dir jetzt dieses ganze Buch angetan?" Zumal ich zwischendurch sowieso sehr gelangweilt war.

    WAHN - Gefiel mir auf jeden Fall ganz gut :)

    DIE ARENA - Hab ich nichtmal zu Ende gelesen xD

    Naja, das sind natürlich aber auch alles neuere Bücher. Du hast doch so viele von ihm, da sind ja sicher auch ältere bei. Vielleicht sind die ja besser :D Oder es ist einfach nicht mein Geschmack, was er schreibt. Weiß ich nicht :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey

    Das mit dem Spickzettel ist auf jedenfall hilfreich bei so vielen Buchempfehlungen :-D

    Also, PULS habe ich noch nicht gelesen, deswegen kann ich dir gar keine Einschätzung geben.

    Wahn hat mir auch ganz gut gefallen. War aber nicht sein bestes Buch!

    Die Arena ist ein richtig, richtig gutes Buch. Ich habe es verschlungen.

    Mir gefällt seine siebenbändige Reihe: "Der Dunkle Turm". DAS sind meine absoluten Lieblinsgbücher. ^^
    Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass nicht jeder etwas mit dem Schreibstil von Stephen King anfangen kann, weil er auch zum Teil etwas langatmig schreibt. Ich finde aber, wenn einer Charakter beschreiben kann, mit den man so mitfiebern, lachen, weinen, ihnen die Pest an den Hals wünscht, dann Stephen King!

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :)

    Wenn das Deine (!!! DEINE !!!) absoluten LIEBLINGSbücher sind bei den dreimillionen, die Du sicher schon kennst, dann sollte ich sie vielleicht mal lesen Oder zumindest anfangen. Wer weiß, ob sie mir dann doch total gut gefallen. Ich werde es im Hinterkopf behalten. Auf jeden Fall :)

    Ein schönes Wochenende und drei (wenn es bei Dir denn drei sind) erholsame und tolle Schönwetter-Tage, lieber Pit :)

    AntwortenLöschen
  8. Ihr seid so herrlich! Ich hab euch lieb! ♥

    AntwortenLöschen